Maschinen- und Anlagenbau - flexibel Komplexität beherrschen

Ihre Kunden haben täglich neue Wünsche. Bedienen Sie sie - mit der richtigen Branchenlösung!

Im Maschinen- und Anlagenbau regiert der Kundenwunsch. Hierauf flexibel eingehen zu können und dabei gleichzeitig Systematik und Wirtschaftlichkeit nicht aus dem Auge zu verlieren - das ist einer der zentralen Erfolgsfaktoren Ihrer Branche.

Als Maschinen- bzw. Anlagenbauer haben Sie komplexe, vielschichtige Prozesse zu bewältigen, um von der ersten Produktidee zu einer zuverlässig laufenden Maschine zu kommen. Sei es in der Konstruktion, in der Beschaffung von Materialien und Einbauteilen, in der Fertigung vieler Einzelteile und Baugruppen, der Montage oder dem Service nach Inbetriebnahme. All diese Prozesse müssen zuverlässig, kosten- und termingerecht und auf höchstem Qualitätsniveau abgewickelt werden - bei jeder einzelnen Maschine bzw. Anlage. Dies stellt hohe Ansprüche an Ingenieure und Kaufleute - und an die Systeme, die sie unterstützen!

Sage ERP b7 "Maschinen- und Anlagenbau" - Kundenaufträge flexibel und transparent erledigen

Der Maschinen- und Anlagenbau ist seit jeher eine der Kernbranchen von Sage ERP b7. Folgerichtig beherrscht Sage ERP b7 das komplette Spektrum der Wertschöpfung im Maschinen- und Anlagenbau und bietet seinen Anwendern viele Wettbewerbsvorteile. Dies betrifft nicht nur die enge Integration entlang der gesamten Wertschöpfungskette von der Entwicklung über Konstruktion, Fertigung und Service, sondern zeigt sich auch im flexiblen Umgang mit komplexen, mehrstufigen Produktstrukturen. Nachfolgend finden Sie eine Auswahl wichtiger Funktionen für den Maschinen- und Anlagenbau:

  • Integration zu CAD- und PDM-Systemen (z.B. für den Teilestamm-/Stücklistenabgleich)
  • Projektverwaltung zur Steuerung, Überwachung und Auswertung komplexer Projekte
  • Integrierte Dokumentenverwaltung zur sauberen Projekt- und Anlagendokumentation
  • Integriertes Workflow-Management zur sicheren Abwicklung komplexer Aufgaben
  • Auftragsbezogene Stammdaten für Kundenauftrags-bezogene Abweichungen vom Standard
  • Variantenmanagement für den effizienten Umgang mit varianten Strukturen
  • Auftragsbezogene Vorausdisposition von Materialien und Bauteilen mit langer Beschaffungszeit
  • Mehrstufige, wachsende Stücklisten, speziell für Einzel- und Kleinserienfertiger
  • Auftragsleitstelle zur umfassenden, grafischen Planung, Steuerung und Überwachung von Kundenaufträgen
  • Durchgängige Chargen- und Seriennummernabhandlung
  • Umfassende Abbildung externe Bearbeitungsschritte
  • Auftragsbezogene Kalkulation (Vor-, mitlaufende und Nach-Kalkulation)
  • Kostenträgerrechnung zur umfassenden Kostenermittlung aller Projekt-bezogenen Kosten
  • Unterstützung von Service-/Wartungsvorgängen mit entspr. Planungs-, Steuerungs- und Überwachungsfunktionen