D4:Produktion Werkzeug- und Formenbau


ERP/PPS für Werkzeugbau und Formenbau zu Ende gedacht

Die Entwicklung, Fertigung und Wartung komplexer, qualitativ hochwertiger Werkzeuge bzw. Formen ist eine anspruchsvolle Aufgabe. Lösungskompetenz und Fertigungs-Know-How sind die Schlüsselfaktoren für Erfolg im Werkzeug- und Formenbau. Damit diese Kernkompetenz zur vollen Entfaltung kommen kann, braucht es die passende ERP-Lösung. Ein ERP-/PPS-Lösung, die mit ihrer Flexibilität die notwendigen Freiräume bietet, die wertschöpfenden Prozesse effizient unterstützt und die Anwender bestmöglich von Verwaltungstätigkeiten entlastet.

Das ERP-/PPS-System D4:Produktion leistet genau das. Die erfolgskritischen Geschäftsprozesse entlang der Wertschöpfungskette des Werkzeug- und Formenbaus werden durchgängig abgebildet und soweit wie möglich automatisiert. Alle wichtigen Informationen sind stets verfügbar und fördern Überblick und Handlungsfähigkeit im Unternehmen. So bleibt mehr Zeit fürs Wesentliche, für das Ersinnen pfiffiger Lösungen und für den Prozess, der aus Werkzeugstahl ein komplexes Werkzeug entstehen lässt.

Michael Heydegger

Michael Heydegger

ERP-Komplettlösung für kleine und mittlere Unternehmen (KMU)

Gerade kleinere Unternehmen kämpfen häufig mit Insellösungen, Zettelwirtschaft und “Management-by-Excel” gegen den Alltagswahnsinn an. Medienbrüche und Lücken in der Organisation erzeugen unnötigen Ärger und vermeidbare Kosten. Darunter leidet die Profitabilität des Unternehmens und das mögliche Wachstum wird im “Verwaltungskorsett” abgewürgt.

Mit D4:Produktion als umfassender ERP-Komplettlösung werden sämtliche Daten und Abläufe an zentraler Stelle verwaltet. Alle Prozesse vom Vertrieb über Beschaffung und Produktion bis zum Versand greifen nahtlos ineinander. Alle Aufträge, Termine und Kosten bleiben stets im Überblick. So erhalten die Mitarbeiter neue Freiräume für wirklich wertschöpfende Arbeiten. Und der Unternehmer kann sich endlich mehr um die erfolgreiche Weiterentwicklung seines Unternehmens kümmern.

ERP-Ergänzungslösung für Werkzeugbauabteilung in größeren Unternehmen

Größere Unternehmen, insbesondere in der Metall- und Kunststoffverarbeitung, haben häufig einen eigenen Werkzeug- bzw. Formenbau. Oft nutzen diese Unternehmen in der Serienfertigung bereits ein ERP-System, das jedoch nur unzureichend die Belange der Werkzeugbauabteilung abdeckt. In der Konsequenz arbeitet der Werkzeugbau oft am vorhandenen ERP-System vorbei, um überhaupt mit angemessenem Aufwand das geforderte Ergebnis abliefern zu können. Mangelnde EDV-Unterstützung, viel händische Verwaltung und mangelnde Durchgängigkeit der Prozesse sind die Folge.

D4:Produktion als ERP-Ergänzung ist hier die Lösung. Der Werkzeugbau bekommt ein ERP-/PPS-System, mit dem sich Werkzeugproduktion und –wartung perfekt organisieren lassen. Gleichzeitig sind alle Unternehmensprozesse durch die Integration von D4:Produktion in die vorhandene Unternehmens-EDV miteinander verzahnt. Bedarfe, Verfügbarkeiten, genauso wie Bestellanforderungen (BANF), Termine und einiges mehr werden bei Bedarf automatisch mit dem übergeordneten ERP-System abgeglichen. So freut sich der Werkzeugbau über eine echte Arbeitshilfe und das Unternehmensmanagement über mehr Effizienz und Transparenz im gesamten Unternehmen.


Die Kernprozesse im Werkzeugbau mit D4:Produktion

01 Grobkalkulation zur Angebotserstellung

Kalkulationen werden fundiert und ohne großen Aufwand erstellt. Hierfür kann sowohl auf bereits vorhandene, ähnliche Kalkulationen, als auch auf Vorlagen als Ausgangsbasis zurückgegriffen werden. Die Suche nach ähnlichen Kalkulationen wird intelligent unterstützt. Bei bereits gefertigten Werkzeugen, Baugruppen oder Teilen sind natürlich auch die tatsächlichen IST-Zeiten einsehbar.

02 Feinkalkulation über Konstruktionsdaten

Aus den CAD-Konstruktionsdaten werden mittels intelligentem CAD-Import Stücklisten übernommen. Außerdem werden über vordefinierte Templates automatisch konkrete Arbeitsschritte angelegt, die von der AV nur noch nachjustiert werden müssen. Die so generierten Arbeitspläne bilden die Grundlage für eine verlässliche Feinkalkulation.

03 Effektive Feinplanung und Fertigungssteuerung

Die Fertigungsschritte der weitgehend automatisch erzeugten Arbeitspläne werden von D4:Produktion terminiert und gegen vorhandene Kapazitäten eingeplant. Das Ergebnis wird in einem grafischen Leitstand angezeigt. Hier kann bei Bedarf auch manuell umgeplant werden kann.

04 Verlässliche Erfassung von IST-Zeiten (BDE + MDE)

Die Zeiterfassung arbeitet mit modernster Technik. Mit Touchscreens, RFID-Etiketten/-Chips und einer integrierten BDE/MDE werden Auftragszeiten einfach und zuverlässig direkt in der Fertigung erfasst. So stehen sie unmittelbar für SOLL-IST-Vergleiche zur Verfügung.

05 Informative Nachkalkulation und aussagekräftiges Controlling

Bewertete IST-Zeiten und Beschaffungskosten/Materialverbräuche liefern jederzeit die volle Kostentransparenz. Abweichungen sind sofort sichtbar. So kann bei Problemen rechtzeitig eingegriffen und weiterer Schaden verhindert werden. Nach Abschluss aller Arbeiten ist direkt ersichtlich, was ein Auftrag eingebracht hat.

06 Fertigungssteuerung

Werkzeug Arbeitsplan


Sie suchen den Sparringspartner, der Sie engagiert und kompetent dabei unterstützt, Ihr Unternehmen nach vorne zu bringen?

D4:Produktion: Highlights im Formen- und Werkzeugbau

D4:Produktion ist ganz gezielt auf die Bedürfnisse des Formen- und Werkzeugbaus zugeschnitten. Nachfolgend eine Auswahl der Funktionen und Möglichkeiten, die unseren konsequenten Branchenfokus zeigen. Mit weniger sollte man sich nicht zufriedengeben.

01 Arbeiten wahlweise mit oder ohne Teilestamm

D4:Produktion zwingt Anwender nicht zur Anlage von Teilestämmen. Kunden können selbst entscheiden, ob mit oder ohne Teilstämme oder mit einer Kombination aus beidem gearbeitet werden soll. Selbstverständlich können jederzeit auch nachträglich Teilestamm-/Fertigungsstrukturen aus einem bereits abgearbeiteten Auftrag in die Stammdaten übernommen werden.

02 Arbeiten mit Projekten

In D4:Produktion kann die Arbeit nicht nur in Aufträgen, sondern übergeordnet auch in Projekten strukturiert werden. So behält man auch bei komplexen Werkzeugen und Werkzeuggruppen den Überblick. Natürlich werden auch projektbezogene Auswertungen unterstützt.

03 Schnelle, mehrstufige Kalkulation in jeder Auftragsphase

D4:Produktion ermöglicht eine schnelle, mehrstufige Kalkulation für Einzelteile, Teile eines Werkzeugsatzes, Baugruppen oder komplette Werkzeuge – anfangs grob und dann immer feiner werdend. So hat man Planzeiten/-kosten stets vor Augen und kann sie den bereits angefallenen Istzeiten/-kosten gegenüberstellen. Natürlich weist D4:Produktion die SOLL-/IST-Zahlen so aus, dass Abweichungen gleich ersichtlich sind.

04 Intelligenter CAD-Import für weniger Arbeit in der AV

Die Konstruktion der Form bzw. des Werkzeuges ist der Ausgangspunkt für alle weiteren Schritte und erfolgt im CAD. Von dort übernimmt D4:Produktion alle relevanten Konstruktionsdaten und verarbeitet diese intelligent. D4:Produktion erkennt, ob es sich um ein Kauf- oder ein Fertigungsteil handelt. Fertigungsteilen wird mit Hilfe von Vorlagen gleich der passende Arbeitsplan zugewiesen. So können bis zu 80% des Aufwandes in der Arbeitsvorbereitung (AV) eingespart werden.

05 Einfache Beschaffung direkt aus dem Arbeitsplan

Für die Herstellung einer Form bzw. eines Werkzeuges sind viele Materialien und Teile, aber auch Fremdleistungen zu beschaffen. D4:Produktion unterstützt den bequemen Einkauf direkt aus dem Arbeitsplan – natürlich mit Auftrags-/Projektbezug. Davon ausgehend wird der gesamte Beschaffungsprozess bis hin zum Wareneingang und der Kostenzuordnung abgewickelt.

06 PPS - Überblick über die komplette Fertigung

Ein zentrales Modul von D4:Produktion ist die Produktionsplanung und -steuerung (PPS). Egal, ob man den Fertigungsablauf für ein komplettes Werkzeug betrachtet oder sich einen Überblick über die Auslastung Ihrer Maschinen verschaffen will. D4:Produktion bietet immer die passende Übersicht. So behält man den Überblick und Konflikte in der Planung können gelöst werden, bevor sie zum Problem werden.

07 Volle Flexibilität in der Produktion

Im Formen- und Werkzeugbau muss schnell und flexibel auf neue bzw. geänderte Situationen reagiert werden können. Dies verlangt der Fertigungssteuerung ein hohes Maß an Flexibilität und Improvisationsvermögen ab. D4:Produktion fördert diese Flexibilität. Änderungen an Arbeitsschritten sind jederzeit möglich und werden unmittelbar an den Fertigungsterminals angezeigt. Umplanungen werden zum Kinderspiel, weil die Auswirkungen sofort sichtbar sind. So findet man in jeder Situation gute Lösungen.

08 Einfache, bequeme Zeiterfassung direkt in der Fertigung

IST-Zeiten sind ein Schlüsselfaktor für den Unternehmenserfolg. D4:Produktion verfügt über eine durchgängige Erfassung von Personalzeiten (PZE) und Auftragszeiten (BDE/MDE). Alle Zeiten werden direkt in der Fertigung erfasst. Moderne Technik, wie farbgesteuerte Touchscreens und RFID, sorgen dafür, dass die Erfassung einfach und schnell erfolgt. So erreicht D4:Produktion eine hervorragende Akzeptanz bei den Werkern – eine unbedingte Voraussetzung für eine hohe Qualität der Rückmeldedaten.

09 Effektive, kostengünstige Maschinendatenerfassung (MDE)

Im Werkzeug- und Formenbau laufen Maschinen oft mannlos, teilweise sogar in Geisterschichten. Gleichzeitig sind gerade die Laufzeiten der kostenintensiven Anlagen, wie etwa Erodiermaschinen, ein maßgeblicher Kostentreiber. Umso wichtiger ist die möglichst automatische Erfassung der Laufzeiten. D4:Produktion bietet hierfür eine eigene MDE-Komplettlösung. Diese funktioniert herstellerunabhängig und ist ebenso einfach, wie kostengünstig zu installieren. Dadurch erreicht unsere MDE ein konkurrenzlos gutes Kosten-Nutzen-Verhältnis. Die MDE zeichnet nicht nur Laufzeiten (bei Bedarf auch Stückzahlen) auf, sondern kann auch per Email oder SMS informieren, wenn eine Maschine steht.

10 Pragmatische Qualitätssicherung

Qualität wird als selbstverständlich vorausgesetzt. Ein konstant hohes Qualitätsniveau kommt aber nicht von alleine. Es müssen die richtigen Informationen am richtigen Ort vorliegen. Prüfplanung und Prüfung sind konsequent durchzuführen. Mit Fehlern und Reklamationen muss professionell umgegangen werden. Bei all dem unterstützt D4:Produktion.

11 Integriertes Dokumentenmanagement (DMS)

Zeichnungen, Normen, Normalienkataloge usw. – der Werkzeug- und Formenbau benötigt eine Vielzahl von Dokumenten. Umso wichtiger ist es, alle erforderlichen Dokumente schnell zur Hand zu haben. Mit dem integrierten Dokumentenmanagement (DMS) von D4:Produktion wird dies zur Selbstverständlichkeit. Alle Fertigungs-relevanten Dokumente, wie Zeichnungen, Prüfvorschriften etc. lassen sich direkt auf den Terminals in der Fertigung anzeigen.  Es können komplette Werkzeug- oder Projektakten verwaltet werden. Und natürlich sind stets sämtliche Auftragspapiere (u.a. Auftragsbestätigungen, Lieferscheine, Rechnungen) zur Hand, wenn sie gebraucht werden.

12 Messaging

In einem zunehmend dynamischen Arbeitsumfeld müssen Informationen schnell und sicher fließen. Mit dem integrierten Messaging lassen sich Nachrichten mit und ohne Bezug zu konkreten Vorgängen erstellen und zielsicher zeit- oder ereignisgesteuert platzieren. Die Nachrichten werden den Benutzern, in der Verwaltung ebenso wie in der Fertigung, automatisch angezeigt. Über die Quittierung ist jederzeit nachvollziehbar, ob bzw. wann Informationen zur Kenntnis genommen wurden.


Unsere Kundenstimmen

  • "D4 Software war uns zwar schon länger ein Begriff. Als wir uns dann aber intensiv mit D4:Produktion beschäftigt haben, waren wir dennoch überrascht, wie innovativ und wie nah an der Branche D4 wirklich ist. Heute ist D4:Produktion in unserem Unternehmen nicht mehr wegzudenken!"

    Andreas Stedry
    Geschäftsführer, FWS Formen- und Werkzeugbau Stedry GmbH
  • „Mit der ERP-/PPS Software D4:Produktion konnten wir unsere Durchlaufzeiten enorm reduzieren.“


D4 Software GmbH

Greschbachstraße 3
76229 Karlsruhe

Spandauer Straße 46
57072 Siegen